Suche:  Ein Service von punkt-und-pixel Grafik



Bild: 1
Löwenburg

(455 m) Berg im Siebengebirge
Auf dem zweithöchsten Berg des Siebengebirges befindet sich die Ende des 12.Jahrhunderts errichtete Burg der Grafen von Sayn, errichtet zur Verteidigung ihres Gebietes gegen den Nachbarn im Norden, den Erzbischof und Kurfürsten von Köln. Gut restaurierte Ruine der Vor- und Hauptburg, Rundblick auf Siebengebirge, Westerwald und Rheintal. Unterhalb der Burg das viel besuchte Gasthaus Löwenburger Hof.

Ende des 12. Jahrhunderts wurde die Löwenburg als Grenzfeste des Grafen von Sayn gegen Berg und die kölnischen Burgen des Siebengebirges (Drachenfels und Wolkenburg) errichtet. 1247 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt. Durch Heirat ging der Besitz an die Löwenburger über; nach deren Tod 1362 wurden die Herren von Heinsberg Eigentümer.

Seit dem 16. Jahrhundert ist die langgestreckte Höhenburganlage des 13. Jahrhunderts mit Hochburg, Zwinger und Vorburg Ruine: Die langgestreckte Vorburganlage auf der Bergseite ist bis auf geringe Reste zerstört. Erhalten sind die Zisterne im Burghof und zwei Seitenmauern des ehemaligen Bergfrieds der Hochburg. Der umgebende Zwinger ist weitgehend zugeschüttet, aber die Zwingermauern mit den beiden Halbtürmen stehen fast noch in vollem Umfang.


zurück zur Übersicht
diesen Eintrag empfehlen
diesen Eintrag bearbeiten


Copyright 2008 bei punkt-und-pixel Grafik, alle Rechte vorbehalten.
Die Verwendung für gewerbliche Zwecke sowie die Übernahme in elektronische Systeme ist untersagt.
Alle Angaben ohne Gewähr.